13. September 2012

Berlin Festival 2012 Rückblick

Das Berlin Festival versetzte auch dieses Jahr wieder den ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof sowie die Club-Szene im angrenzenden Kreuzberg in den Ausnahmezustand.

Die Warsteiner Brauerei, offizieller Bierpartner des Festivals, begeisterte bei dem etablierten Musikerlebnis vom 07. bis 08. September alle Anhänger der Independent-, Alternative- und Elektroszene mit dem „Warsteiner Casino“. Wie schon beim Melt! Festival verfügte dieses über einen eigenen Dance- und Partyfloor.

Während auf dem Hauptgelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof namenhafte Bands wie „The Killers“, „Tocotronic“, „Cro“ und „Whomadewho“ rockten, konnte man für ein Alternativprogramm ins „Warsteiner-Casino“ kommen. Hier tauchten die Besucher in eine Welt von außergewöhnlicher Atmosphäre mit spannendem Glückspiel und Unterhaltung ein.

Die Poker-, Black Jack-, und Roulettetische waren durchgängig besetzt und in den ausgefallenen Sitzecken sowie an der speziellen Casino-Bar drängten sich die Besucher, um ein kühles Warsteiner zu genießen.

Mit eigenem DJ-LineUp wurde das Casino nach und nach zum Partyzelt umgewandelt, in dem bis tief in Nacht getrunken, gesungen und gefeiert wurde. Überraschende Showeinlagen rundeten die Festivaltage ab. So heizten freitags „The Teaserettes“ mit ihrer Varieté-Burlesque-Show den Casino-Gästen ein und ein Kartentrick-Künstler mischte am Samstag die Spieltische auf.

Für die Suche einfach lostippen!